Die BAG Ölmühle mit Sitz im Südburgenland in Österreich ist ein Verarbeitungsbetrieb von Ölsaaten. Wir kombinieren am Standort Güssing traditionelle Verarbeitungsverfahren mit modernen, industriellen Methoden mit dem Ziel, unseren Kunden höchste Futtermittel- und Ölqualitäten anzubieten.

 

Unser Unternehmen wurde 1989 als genossenschaftlich organisierter Betrieb unter dem Namen „Burgenländische Alternativ-, Treib- und Heizstofferzeugung reg GenmbH“ gegründet und wurde im Jahre 2006 von uns - einer österreichischen Unternehmensgruppe - erworben. Die Verarbeitungsleistung konnten wir noch im gleichen Jahr von anfänglich 6.000 auf 30.000 Jahrestonnen steigern. In einer weiteren Ausbaustufe haben wir die Kapazität inzwischen auf über 60.000 Jahrestonnen angehoben. In diesem Zuge haben wir uns ferner für den Einbau einer Extraktionsanlage entschieden, die uns seither neben einer zweiten Ölgewinnungsstufe auch die Möglichkeit der Herstellung von Extraktionsschroten bietet.

 

 

                          

 

Aufgrund der zunehmenden Bedeutung und Nachfrage an heimischen, nachhaltig produzierten Lebens- und Futtermitteln, haben wir uns im Jahre 2011 entschieden, den bis dahin ausschließlich als Raps-Ölmühle betriebenen Standort, zur ersten österreichischen Soja-Ölmühle mit Extraktionsverfahren umzubauen. Seit Herbst 2011 werden in Güssing nunmehr ausschließlich Sojabohnen zentraleuropäischer, gentechnik-freier Herkunft zu GVO-freiem Sojaextraktionsschrot und Sojaöl verarbeitet.

 

Mit viel persönlichem Engagement steht das gesamte Team der BAG Ölmühle gleichermaßen unseren Kunden und Lieferanten als verlässlicher und kooperativer Partner zur Seite. Wir freuen uns, Sie auf den folgenden Seiten über unsere Produkte informieren zu können und bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Unternehmen!